Gartner 2020 Automation Guide

Welche Funktionen muss eine Automatisierungsplattform enthalten?

Lesen Sie den vollständigen Leitfaden

Ökosys­teme aus virtuellen Umgebungen

Höchste Verfügbarkeit von IT-Operationen im ganzen Unternehmen zu gewährleisten ist eine der grossen Herausforderungen sowohl für Entscheidungsträger als auch für die Mitarbeiter welche zum Beispiel für die virtuellen Umgebungen verantwortlich sind. Die Automatisierung von IT-Operationen ermöglicht es Ihnen Kosten zu sparen. Ziel ist es die Agilität der IT-Abteilung zu steigern und im Endeffekt die betriebliche Effizienz zu erhöhen. Sei es Lieferzeiten zu beschleunigen oder je nach Bedarf Server automatisiert bereitzustellen und wieder zu deaktivieren, OpCon stellt Ihnen die Werkzeuge dazu zur Verfügung.

Beweglichkeit und Flexibilität in virtuellen Umgebungen

Virtuelle Umgebungen erfordern administrative Tätigkeiten. Erfolgen diese Eingriffe von Hand, wird die Betriebsproduktivität nachhaltig beeinträchtigt. Der Gesamtorganisation der verschiedenen Anwendungen und den virtuellen Maschinen, fällt eine entscheidende Rolle zu. Die damit zusammenhängende Abstimmung zwischen ITAbteilung und anderen Unternehmensstellen ist sehr wichtig und kann sehr zeitintensiv sein. Beispielsweise muss die IT-Abteilung, wenn sie einen Server neustarten möchte, sich versichern, dass andere Unternehmensteile die auf diesem Server gehosteten Anwendungen nicht gerade benötigen. Virtuelle Umgebungen mittels OpCon von einem zentralen Punkt aus zu steuern und zu überwachen sorgt nicht nur für Flexibilität, die dem Unternehmen zugute kommt, sondern kann auch die Kosten senken. Unternehmen sparen einfach dadurch Geld, dass Cloud-Server automatisch angehalten oder pausiert werden, sofern sie über Nacht nicht benötigt werden.

Integration mit VMware

SMA Technologies hat die virtualisierungs Lösung von VMware in OpCon integriert. Diese Integration ermöglicht es, virtuelle Umgebungen zu verwalten. Somit sind Sie in der Lage unternehmensweit höchstmögliche Flexibilität und Verfügbarkeit zu bieten. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche stellt OpCon eine Ende-zu-Ende-Automatisierung bereit, mit welcher Sie Ihre betriebliche Effizienz markant steigern können.

Förderung ein­er Kul­tur der DevOps

Eine voll automatisierte Infrastrukturumgebung mit OpCon fördert die DevOps-Kultur eines Unternehmens. Neue Entwicklungsprojekte auf virtualisierten Systemen zu erproben hilft dabei, eine raschere Lieferung zu erreichen. Testserver können automatisch bereitgestellt und wenn nötig auf eine vordefinierte Version (Snapshot) zurückgesetzt werden.

Maschinen mittels Self Service virtualisieren

Virtuelle Maschinen zu starten und zu stoppen kann eine zeitintensive Aufgabe sowohl für die Endanwender als auch für die IT-Abteilung sein. Darauf warten zu müssen, dass jemand aus der IT auf eine Nutzeranfrage reagiert, ist ineffizient. Self Service und OpCon mit der Integration von VMware zu kombinieren bietet den Anwendern einen einfachen, automatisierten Mechanismus, welcher es ihnen erlaubt ihre eigenen virtuellen Maschinen zu starten und zu stoppen. Dies gewährt den Anwendern einen direkten Zugang zum gewünschten Server und verschafft der IT größere Freiheit und Flexibilität um sich auf die wesentlichen Unternehmensziele zu konzentrieren.

Funktionen der VMware-Integration

  • Automatisieren Sie energieoptimierte Operationen
  • Erstellen Sie automatisiert Schnappschüsse
  • Automatisieren Sie Backups, Neukonfigurationen und Löschungen
  • Stellen Sie Server automatisch bereit und ziehen sie wieder ab
  • Erproben Sie automatisiert neue Entwicklungsprojekte und setzen Sie sie, falls erforderlich, auf einen Schnappschuss zurück and revert to snapshot if required